Pizzaschneider.cc - Die besten Pizza Schneider im Vergleich & Test 2019

Pizzaschneider

Pizzaschere - das kleine praktische Helferlein

Pizza mit einer Pizzaschere schneidenDie Pizza gehört in Deutschland seit Jahren immer noch zu den Top Gerichten. In vielen verschiedenen Formen und mit den unterschiedlichsten Belägen ist so gut wie für jeden etwas dabei. Doch während der Auswahl der Pizza für die meisten kein großes Problem darstellt, muss sie nach dem zubereiten auch noch geschnitten werden. Und das am besten noch in Achtel. Doch womit?

Im Folgenden beschäftigen wir uns etwas näher mit der sogenannten „Pizzaschere“. Neben dem ganz normalen Messer und dem Pizzaschneider (ein rundes Messer welches drehbar gelagert ist) gehört die Pizzaschere zu den am meisten benutzten Werkzeugen.

Was ist eine Pizzaschere?

Die Pizzaschere ähnelt einer ganz normalen Haushaltsschere. Während mit einer Haushaltsschere meist höchstens nur Papier leicht schneiden kann, ist die Pizzaschere (wie der Name schon vermuten lässt) speziell für Pizzen konstruiert. So lässt sich die Pizza wirklich einfach und schnell in Achtel teilen. Der große Vorteil: durch die langen und sehr scharfen Klingen geht das Schneiden sehr leicht von der Hand. Das spart Kraft und unterstützt vor allem Menschen mit körperlichen Problemen (zum Beispiel Hand- oder Schulterprobleme). Auch die Reinigung ist mit der Einfachheit eines Messers zu vergleichen: Die beiden Klingen lassen sich meistens voneinander trennen, sodass jede Klinge einzeln schnell sauber gemacht werden kann.

Wie funktioniert eine Pizzaschere?

Auch die Anwendung hat gewisse Ähnlichkeiten mit einer normalen Schere: Man setzt sie am Rand der Pizza an und fängt einfach an zu schneiden. Dabei muss man die Pizza allerdings nicht in der Luft zerschneiden: in den meisten Fällen befindet sich an der unteren Scherenhälfte eine Art „Hilfsfläche“.

Diese stützt die Pizza beim Schneiden etwas ab, wodurch man mit den scharfen Klingen nicht die Teller- oder Brettoberfläche unnötig zerkratzt. Abhängig vom ausgewählten Modell sind diese Hilfsflächen teilweise relativ groß. So kann man ein zugeschnittenes Achtel direkt verteilen und benötigt keine zusätzlichen Hilfsmittel!

Vorteile einer Pizzaschere

Einige der Vorteile wurden natürlich oben schon etwas näher beleuchtet. Das Schneiden der Pizza geht schnell und leicht von der Hand, das Ergebnis ist eine sauber zerteilte Pizza. Neben diesem Hauptvorteil gibt es natürlich noch einige kleinere: Die meisten Scheren sind aus rostfreiem Edelstahl sowie spülmaschinenfest. Damit ist eine sehr lange Haltbarkeit garantiert. Ebenfalls liegt eine Pizzaschere sehr gut in der Hand. Das ist vor allem bei dem Zerschneiden mehrerer Pizzen von sehr großem Vorteil – durch die gute Ergonomie und dem leichten Zerteilen werden Gelenke geschont und die Hand beginnt nicht zu schmerzen.

Nachteile einer Pizzaschere

Aber natürlich muss man auch einige Nachteile betrachten. Es gilt auch hier der Grundsatz: Qualität hat seinen Preis. Billige Scheren werden nach kürzerer Zeit unscharf und können im schlimmsten Fall nicht mehr zum Schneiden geeignet sein. Ebenfalls können im billigeren Preissegment Materialfehler auftreten, welche auch die Haltbarkeit der Schere stark beeinflussen. Es gilt deswegen: Wer billig kauft, kauf meist zweimal. Die Alternativen sind allerdings nur geringfügig billiger. Selbstverständlich kann man auch ein sehr scharfes Messer nutzen um die Pizza zu zerteilen – so leicht und ohne Kraftaufwand wie bei einer Pizzaschere ist das allerdings in den seltensten Fällen möglich.

Kaufkriterien für eine Pizzaschere

Verschiedene Modelle gibt es wie Sand am Meer, vor allem beim Online Kauf. Doch worauf sollte man wirklich achten?

Die Verarbeitung der Schere ist einer der wichtigeren Punkte. Hier kommt es vor allem auf die Griffe an. Eine Pizzaschere mit lockeren Griffen wird relativ wenig Spaß bereiten. Für ein sehr gutes Ergebnis sollte die Schere gut und sicher zu führen sein. Das gelingt zum einem durch eine sichere Befestigung der Griffe. So rutschen diese nicht beim Schneiden unnötig hin und her. Für ein optimales Haltegefühl sollten die Griffe auch mit einem rutschfesten Material beschichtet sein. Gerade beim Kochen gerät man doch relativ schnell ins Schwitzen – ein rutschfester Überzug ist hier Gold wert! So gleitet die Schere nicht ausversehen aus der Hand und lässt sich sehr sicher führen.

Zu der Verarbeitung zählt auch die Befestigung der Klingen. Man sollte darauf achten, dass sie wirklich eng aneinander montiert sind. Ist der Abstand zwischen den Scherenhälften zu groß, ist es kaum möglich die Pizza sauber zu schneiden bzw. überhaupt eine Teilung zu erreichen. Sieht man also einen offensichtlichen Spalt zwischen den Klingen mit bloßem Auge sollte man die Finger davonlassen. Eine Schere, die nicht richtig schneidet, bringt nur Ärger.

Dreamfarm Scizza Pizzaschere / Haushaltsschere, Fire Truck feuerrot
21 Bewertungen
Dreamfarm Scizza Pizzaschere / Haushaltsschere, Fire Truck feuerrot
  • Zum Schneiden von Pizza, anderen Lebensmitteln, Stoff, Papier
  • Schiene auf Unterseite schont Material
  • Edelstahlklinge "Made in Germany"

Ebenfalls sollte man die Klingen etwas genauer in Augenschein nehmen. Zum ersten ist hier das Material zu beachten. Ist es aus normalem Stahl oder rostfreien? Wie gut ist das Material verarbeitet? Die Vorteile liegen hier natürlich auf der Hand: während normaler Stahl nach kürzester Zeit anfängt zu rosten, hat man mit der rostfreien Variante keine Probleme. Sehr schlechtes Material neigt dazu noch die Schärfung relativ schnell zu verlieren – im schlimmsten Fall kann es zum Bruch kommen. Hier lohnt es sich also etwas genauer hinzuschauen, sollte man die Schere relativ häufig verwenden.

Zu guter Letzt ist die reine Verarbeitung der Klingen noch von relativ großer Wichtung. Um eine gute und saubere Teilung der Pizza zu erreichen, sollten diese lang genug sein. Bei zu kurzen klingen kann es leicht zu Unsauberkeiten beim Schneiden kommen, da man für ein Stück mehrere Male hintereinander zuschneiden muss. Auch die Schärfe ist zu beachten. Natürlich kann man theoretisch die Klingen auch selbstständig per Hand schärfen; eine frisch gekaufte Schere sollte allerdings schon eine sehr hohe Schärfe aufweisen. Ist sie von Anfang an stumpf spricht das für eine sehr niedrige Qualität in der Produktion. Dadurch sind andere Verarbeitungsfehler sehr wahrscheinlich.

Bekannte Hersteller von Pizzascheren

Einige Hersteller stechen aus dem Meer der Anbieter heraus. Die bekanntesten sind dabei Paderno, Gefu, Fackelmann, Rosenstein & Söhne, flintronix und Dreamfarm. Gerade Rosenstein & Söhne besticht dabei mit extra scharfen Klingen. Generell kann man aber bei diesen Herstellern eine gute Verarbeitung der Pizzaschere erwarten. Natürlich unterscheiden auch sie sich etwas in den Preisen. Doch je nach Nutzungshäufigkeit kann man hier auch auf etwas billigere Produkte vertrauen.

Hersteller/Modell
Gefu 89069 Pizzaschere

Sagaform Pizzaschneider

Paderno 18276-00 Pizzaschere

flintronic Kitchen Pizzaschere

Produktbild
Gefu 89069 Pizzaschere

Sagaform Pizzaschneider, Edelstahl

PADERNO 18276-00 Pizzaschere, teilbar

flintronic  Kitchen Pizzaschere Scharfen Klingen, Pizzaschneider mit Pizzaheber Edelstahl, Pizza-Schere/Pizzamesser

Material
Edelstahl und Kunststoff

Edelstahl und Kunststoff

Edelstahl und Kunststoff

Edelstahl und Kunststoff

Größe
27,2 x 8,2 x 1,6 cm

13 x 9,5 x 9,5 cm

25,4 x 10,2 x 2,5 cm

27,5 x 8,5 x 1 cm

Gewicht
299 g

159 g

181 g

132 g

Spülmaschinenfest

sonstiges
Soft-Touch Griff, zerlegbar zur Reinigung, rostfrei

mit praktischem Servierheber, rostfrei

11 cm Schnittlänge, einfach zu zerlegen, rostfrei

leicht zu Reinigen, BPA frei, rostfrei

Preis
13,95 EUR

14,67 EUR

13,33 EUR

9,99 EUR

Hersteller/Modell
Gefu 89069 Pizzaschere

Produktbild
Gefu 89069 Pizzaschere

Material
Edelstahl und Kunststoff

Größe
27,2 x 8,2 x 1,6 cm

Gewicht
299 g

Spülmaschinenfest

sonstiges
Soft-Touch Griff, zerlegbar zur Reinigung, rostfrei

Preis
13,95 EUR

Hersteller/Modell
Sagaform Pizzaschneider

Produktbild
Sagaform Pizzaschneider, Edelstahl

Material
Edelstahl und Kunststoff

Größe
13 x 9,5 x 9,5 cm

Gewicht
159 g

Spülmaschinenfest

sonstiges
mit praktischem Servierheber, rostfrei

Preis
14,67 EUR

Hersteller/Modell
Paderno 18276-00 Pizzaschere

Produktbild
PADERNO 18276-00 Pizzaschere, teilbar

Material
Edelstahl und Kunststoff

Größe
25,4 x 10,2 x 2,5 cm

Gewicht
181 g

Spülmaschinenfest

sonstiges
11 cm Schnittlänge, einfach zu zerlegen, rostfrei

Preis
13,33 EUR

Hersteller/Modell
flintronic Kitchen Pizzaschere

Produktbild
flintronic  Kitchen Pizzaschere Scharfen Klingen, Pizzaschneider mit Pizzaheber Edelstahl, Pizza-Schere/Pizzamesser

Material
Edelstahl und Kunststoff

Größe
27,5 x 8,5 x 1 cm

Gewicht
132 g

Spülmaschinenfest

sonstiges
leicht zu Reinigen, BPA frei, rostfrei

Preis
9,99 EUR

Bei häufigerer Anwendung ist selbstverständlich auch hier eine Schere aus dem höheren Preissegment zu empfehlen. Alle Anbieter können allerdings gute Bewertungen und Kritiken vorweisen, sodass für jeden Geldbeutel etwas dabei sein sollte. Ein reinschauen lohnt sich also definitiv.

Gibt es einen Pizzascheren Test der Stiftung Warentest?

Einen Test der Stiftung Warentest gibt es nicht. Allerdings gibt es zahlreiche Websites, die selbstständig Tests durchgeführt haben. Ebenfalls kann man auf Seiten wie Amazon die Kundenbewertungen durchschauen; diese sind meist das aussagekräftigste Bewertungsmittel. Es ist natürlich darauf zu achten das es nicht nur positive Rezensionen gibt – solche Bewertungen sind meist gefälscht. Einige negative Rezensionen sind völlig normal. Selbstverständlich sollten es aber trotzdem überwiegend positive Bewertungen sein. Da Kundenbewertungen in der Regel bedeutend schlechter zu manipulieren sind als andere Tests, ist darauf im direkten Vergleich am meisten Verlass!

Häufige Fragen zur Pizzaschere

01. Ist die Pizzaschere lange haltbar?

Wie oben schon erwähnt, hängt die Haltbarkeit vor allem von der Qualität der Pizzaschere ab. Während man bei billigeren Varianten etwas genauer hinschauen sollten, kann man in höheren Preissegmente in der Regel auf eine hohe Qualität vertrauen. Genauere Informationen kann man meistens den Kundenbewertungen des Produktes entnehmen.

02. Brauche ich wirklich eine Pizzaschere?

Ob man das Geld dafür investieren möchte ist natürlich jedem selbst überlassen. Grundsätzlich tut es selbstverständlich auch ein einfaches scharfes Messer um die Pizza zu zerteilen. Sollte man aber häufiger Pizza essen, ist eine Pizzaschere ein sehr guter Helfer bei dem Servieren und vereinfacht das Schneiden ungemein.

03. Sind Pizzascheren von bekannten Herstellern automatisch besser?

Nicht automatisch. Bekannte Hersteller stehen meistens für Qualität, und lassen sich das auch einiges kosten. Doch das bedeutet nicht sofort, dass eine Schere von einem billigeren oder unbekannteren Hersteller schlechter sein muss. Ein direktes Vergleichen einzelner Produkte kann hier Klarheit schaffen.

04. Gibt es einen Pizzascheren Testsieger?

Die Testsieger unterscheiden sich natürlich je nach Test. Jeder legt beim Vergleichen Wert auf unterschiedliche Kriterien. Allerdings gibt es einige Marken, die bei sehr vielen Tests immer relativ weit vorne liegen. Darunter sind unter anderem immer wieder Fackelmann, Rosenstein & Söhne sowie Paderno. Aber selbstverständlich gehen auch bei diesen Marken die Meinungen je nach Test etwas auseinander. Prinzipiell kann man aber mit diesen Marken sehr wahrscheinlich nichts falsch machen. Es lohnt sich aber meistens auch ein selbstständiges Vergleichen nach den Kriterien, die einem persönlich am wichtigsten sind.

11,95 EUR
Rosenstein & Söhne Pizzaschere: Pizza-Schere mit extra scharfen Klingen (Pizzaschneider)
107 Bewertungen
Rosenstein & Söhne Pizzaschere: Pizza-Schere mit extra scharfen Klingen (Pizzaschneider)
  • Teilt selbst üppig belegte Pizzas sauber - ohne dass etwas verrutscht! • Top-Extra: Gleichzeitig auch Pizza- und Tortenheber • Hochwertiger Edelstahl • Schneidet auch Papier, Karton, Stoff etc.
  • Superpraktische Pizzaschere zum sauberen Schneiden von Pizza und Quiche • Leicht trennbare Scherenblätter mit genialem Sicherheitsverschluss • Schneidet auch Papier, Karton, Stoff etc.
  • Top-Extra: Gleichzeitig auch Pizza- und Tortenheber • 2 megascharfe Klingen: die untere 10 mm breit, die obere in Dreieckform bis 60 mm hoch • Maße: 270 mm lang; Schnittbreite 140 mm
  • Hochwertiger Edelstahl • Flachklinge an der unteren Scherenseite mit hitzebeständigem schwarzem Kunststoff verbreitert
  • Gewicht 184 Gramm. Pizzaheber - Außerdem relevant oder passend zu: Pizzaschaufel, Schneidebrett, Küchenschere, Pizzamesser, Pizzastein, Torte

Abschließendes Fazit zur Pizzaschere

Im Grunde genommen ist die Pizzaschere nur ein Helfer. Sie vereinfacht das Zerschneiden der Pizza ungemein und erleichtert das Servieren. Doch benötigt man sie wirklich?

Prinzipiell braucht man sie natürlich nicht. Ein Messer oder ein Pizzaschneider erfüllen im Grunde genommen denselben Zweck und sind teilweise billiger. Doch gerade für Pizzaliebhaber könnte die Pizzaschere eine hilfreiche Unterstützung in der Küche sein. Gerade die Hilfsfläche der Schere vereinfacht das Verteilen der Pizza ungemein. Ebenfalls spart das sehr leichte Zerteilen der Pizza Zeit und Nerven.

Das man für gute Qualität etwas Geld investieren muss, ist klar. Doch selbst in den billigeren Bereichen lassen sich sehr gute Produkte finden. Damit lässt sich mit einigem Vergleichen auch noch etwas Geld sparen.

Anders gesagt: Die Schere bringt keine unverzichtbaren Funktionen mit sich, ist aber nützlich. Ob jemandem für diese Unterstützung bereit ist das Geld auszugeben, ist jedem selbst überlassen. Doch sollte man sich dafür entscheiden kann man sich sicher sein, dass man es nicht bereut.