Pizzaschneider.cc - Die besten Pizza Schneider im Vergleich & Test 2020

Pizzaschneider

Der beste Pizzastein 2020 - wer ist der Bessere?

Pizza mit einem Pizzastein auf dem Grill zubereitenIn diesem Bereich auf Pizzaschneider.cc dreht sich alles um den geliebten Pizzastein. Für die Menschen, die nicht wissen worum es eigentlich geht oder noch nie etwas davon gehört haben, keine Sorge. Nach diesem Artikel werden auch Sie von dem Pizzastein überzeugt sein und sich mit Sicherheit selber einen wünschen.

Ich werde umfassend über die Vorteile und auch die Nachteile eines Pizzasteins berichten. Wer sich fragt, woraus ein Pizzastein eigentlich gemacht ist und wie er genau funktioniert, wird nach diesem Artikel auch schlauer sein. Zu den Kaufkriterien kommen wir nachher auch noch und auch auf das Thema Pizzastein Testsieger 2020. Zudem werden wir die häufigsten Fragen klären, die bei dem Kauf eines Pizzasteins auftreten und ganz zum Schluss werde ich auch noch meine eigene Meinung bzw. mein Fazit zu dem Thema Pizzastein abgeben. Und jetzt viel Spaß beim Lesen und Informationen sammeln.

Was ist ein Pizzastein

Jeder kennt das Problem beim Pizza backen. Niemals bekommt man sie so gut hin, wie in einer echten Pizzeria. Das liegt vor allem daran, dass nicht jeder sich einen Steinbackofen Zuhause in die Küche stellen kann. Dazu fehlen das Geld und womöglich auch der Platz. Aber wie soll man sonst eine original, knusprig leckere Pizza zubereitet bekommen? Ganz einfach: Mit einem Pizzastein. Das klingt jetzt vielleicht komisch, dass so ein ganz gewöhnlich aussehender Pizzastein die Pizza schön kross und knusprig machen soll. Aber genau das passiert. Wie das funktioniert erfahrt Ihr im nächsten Absatz.

Wie funktioniert ein Pizzastein

Der Pizzastein besteht aus dem gleichen Material, aus dem auch die original Steinbacköfen gebaut werden. Das heißt also, der Pizzastein kann das beim Backen entstandene Schwitzwasser, was die Mitte des Teigs sonst immer so labberig macht, ganz einfach aufnehmen und absorbieren. Somit wird der Pizzateig gleichmäßig durchgebacken und man erhält einen durchgängig krossen Teig. Zudem speichert der Pizzastein die Backofenhitze, was dazu führt, dass durch die direkte Kontakthitze die Pizza schneller durchgart.

Statt den sonst üblichen 15 – 20 Minuten müssen Sie also nur noch 5 – 7 Minuten auf Ihre geliebte Pizza warten. Dies ist ein weiterer Vorteil, denn die kürzere Backzeit führt dazu, dass Ihre Pizzabelag-Zutaten nicht zu lange gebacken werden und somit ihre Geschmacksaromen behalten. Der Belag bleibt also schön saftig, anstelle auszutrocknen.

Vorteile eines Pizzasteins

Einige Vorteile habe ich ja schon genannt. Die Pizza wird krosser, schmackhafter und leckerer. Der Pizzabelag bleibt schön saftig und die Geschmacksaromen bleiben ebenso vorhanden. Die Pizza wird schneller gegart und kann somit spontan zubereitet werden, ohne lange Wartezeiten. Wenn also kurzfristig Besuch ansteht, dann ist so eine Pizza mit dem Pizzastein im Handumdrehen fertig gebacken.

Ein weiterer Vorteil bzw. guter Punkt ist der Preis, denn ein Pizzastein kostet gerade mal so viel, wie wenn Sie 2 mittelgroße Pizzen beim Italiener bestellen würden. Lohnen würde es sich also auf jeden Fall, wenn Sie ein Liebhaber von Pizza sind und sich gerne mal eine gönnen.

Nachteile eines Pizzasteins

Nun ja, was hat ein Pizzastein für Nachteile? Ein Pizzastein sollte gepflegt werden, wie jedes andere Produkt auch. Je nachdem was man für einen Pizzastein haben möchte, aus welchem Material er bestehen soll wie er aussehen soll und welche anderen Kriterien er erfüllen sollte, kann der Preis natürlich variieren. Aber das ist nicht wirklich ein Nachteil, denn es gibt bei diesem Produkt auch qualitativ hochwertige Pizzasteine, aber dazu später mehr.

Welche Materialien werden für einen Pizzastein verwendet?

Ein Pizzastein gibt es in den verschiedensten Varianten, Formen und Farben. Da ist wirklich für jeden etwas mit dabei. Bei der Materialsuche sollte man sich darauf beziehen, worin man die Pizza backen möchte, ob in dem Backofen oder auf dem Grill.

Für den Backofen eignet sich meistens ein eckiges (z.B. Rechteckig) Exemplar. Auf dem Grill ist wiederum ein runder Pizzastein vom Vorteil. Bei dem Material aus Pizzasteinen handelt es sich meistens um die Natursteine Schamotte, Cordierit, Keramik und/oder Speckstein. Um die einzelnen Materialien mal kurz zu erläutern:

  1. – Als Schamotte werden feuerfeste Steine bezeichnet, welche aus Quarzsand bestehen. Auch Kamine oder Kachelöfen werden auch dem Material angefertigt.
  2. – Cordierit ist ein Pizzastein Material, wo kaum Wärmeausdehnung vorhanden ist. Die Pizzasteine aus Cordierit kann man entweder glasiert oder nicht glasiert erwerben.
  3. – Keramik ist die Moderne Art beim Pizzastein. Besonders Kennzeichnend ist das leichte Gewicht bei diesem Material und ein weiterer Pluspunkt ist, dass sich dieses Material schnell erhitzt und Sie nicht mehr so lange auf Ihre Pizza warten müssen.
  4. – Speckstein ist feuerfest und besteht aus Mineral oder Gestein.

Kaufkriterien beim Pizzastein

Wie schon mal erwähnt, sollten Sie sich im Klaren sein, wo Sie ihre Pizza backen wollen, soll die Pizza lieber im Backofen gebacken werden oder lieber doch auf dem Grill. Danach entscheiden Sie sich für die gewünschte Form und eine geeignete Variante. Fast alle Pizzasteine sind für den Grill sowie für den Backofen geeignet. Je dicker der Pizzastein, desto länger speichert er die Wärme.

Hersteller/Modell
Pimotti 202_004 Pizzastein

Blumtal Pizzastein

Vesuvo V38301

Weber 17057 Pizzastein Rund

Produktbild
5cm Pimotti Pizzastein/Brotbackstein aus Schamott +Schaufel +Anleitung & Rezepte im Set

Blumtal Pizzastein Gasgrill & Pizzasschieber - Pizzastein aus Cordierit für Backofen, Grill Steinofen Backstein, rechteckig

Vesuvo V38301 Pizzastein- / Brotbackbackstein Set für Backofen und Grill / eckig / 38x33 cm / mit Pizzaschaufel und Pizzamehl

Weber 17057 Pizzastein Rund Ø 26 cm inkl. Alublech, für Holzkohlegrills, Gasgrills, Elektrogrills und Backofen

Material
Schamott

Cordierit

Cordierit

Cordierit

Größe
30 x 40 x 5 cm

38 x 30 x 1,5 cm

38 x 33 x 1,5 cm

26 x 26 x 1,9 cm

Höhe
5 cm

1,5 cm

1,5 cm

1,9 cm

Gewicht
13,4 Kg

3 Kg

3 Kg

1,34 kg

sonstiges
Set mit Schaufel und Rezepten

Schaufel mit extra langen Holz-Griff (85cm)

mit Pizzaschaufel und Pizzamehl

bestens geeignet für runde Grillfläche

Preis
69,99 EUR

39,99 EUR

Preis nicht verfügbar

24,26 EUR

Hersteller/Modell
Pimotti 202_004 Pizzastein

Produktbild
5cm Pimotti Pizzastein/Brotbackstein aus Schamott +Schaufel +Anleitung & Rezepte im Set

Material
Schamott

Größe
30 x 40 x 5 cm

Höhe
5 cm

Gewicht
13,4 Kg

sonstiges
Set mit Schaufel und Rezepten

Preis
69,99 EUR

Hersteller/Modell
Blumtal Pizzastein

Produktbild
Blumtal Pizzastein Gasgrill & Pizzasschieber - Pizzastein aus Cordierit für Backofen, Grill Steinofen Backstein, rechteckig

Material
Cordierit

Größe
38 x 30 x 1,5 cm

Höhe
1,5 cm

Gewicht
3 Kg

sonstiges
Schaufel mit extra langen Holz-Griff (85cm)

Preis
39,99 EUR

Hersteller/Modell
Vesuvo V38301

Produktbild
Vesuvo V38301 Pizzastein- / Brotbackbackstein Set für Backofen und Grill / eckig / 38x33 cm / mit Pizzaschaufel und Pizzamehl

Material
Cordierit

Größe
38 x 33 x 1,5 cm

Höhe
1,5 cm

Gewicht
3 Kg

sonstiges
mit Pizzaschaufel und Pizzamehl

Preis
Preis nicht verfügbar

Hersteller/Modell
Weber 17057 Pizzastein Rund

Produktbild
Weber 17057 Pizzastein Rund Ø 26 cm inkl. Alublech, für Holzkohlegrills, Gasgrills, Elektrogrills und Backofen

Material
Cordierit

Größe
26 x 26 x 1,9 cm

Höhe
1,9 cm

Gewicht
1,34 kg

sonstiges
bestens geeignet für runde Grillfläche

Preis
24,26 EUR

Der Händler sollte kein unseriöser aus dem Internet sein, aber das sollte eigentlich klar sein. Besser ist es immer, sich das Produkt im Laden genau anzuschauen, um auch sicher zu gehen, dass keine Gebrauchsspuren oder sonstiges auf dem Produkt vorzufinden sind.

Gibt es einen Pizzastein Test der Stiftung Warentest und wer ist der Bessere?

Leider habe ich von der Stiftung Warentest noch keinen Pizzastein Test gefunden, ich bin mir aber sicher, das auch hier bald einer erfolgen wird. Ich bin bei meiner Recherche aber auf eine Vielzahl von anderen Seiten gestoßen, welche Pizzasteine getestet haben und werde nun davon mal etwas berichten.

Eine Pizza auf einen Pizzastein backenEs wurden 9 Pizzasteine getestet in den Kategorien Backvorgang (darunter zählt, wie gut sich die Pizza von dem Pizzastein löst und wie knusprig sie am Ende des Backvorganges ist), die Aufwärmzeit, Grillfähigkeit, gleichmäßige Hitzeverteilung, das Material, Gewicht und die Reinigung und außerdem noch das Material, welches man dazu bekommt. Der Pizzastein mit der besten Bewertung ist der Vesuvo V38301. Er erhielt eine Bewertung von 1,7 und hat somit am besten abgeschnitten. Bei diesem Pizzastein handelt es sich um ein rechteckiges Exemplar, welchen man sowohl im Backofen, als auch auf dem Grill benutzen kann. Die Pizza lässt sich sehr gut von dem Pizzastein lösen und ist sehr knusprig. Es erfolgt eine gleichmäßige Hitzeverteilung und die Aufwärmzeit betragt 45 Minuten bei 250°C bis 350°C. Das Material besteht aus Cordierit und der Stein ist somit nur 2,95kg schwer. Die Reinigung erfolgt auch ohne große Probleme und als Zubehör gibt es hier eine Pizzaschaufel dazu, welche das Heraufheben der Pizza erleichtert, ebenso wie das Herausheben.

Man muss aber auch sagen, dass sich die Bewertungen der Pizzasteine nicht so sehr unterscheiden. Der Pizzastein, welcher am schlechtesten Bewertet wurde, erhielt eine Bewertung von insgesamt 3,1 Punkten, noch akzeptabel. Da man aber mit seinem Pizzastein keinen Fehlkauf machen möchte und natürlich für seinen Preis auch ein gutes Produkt haben möchte, sollte man sich die Testergebnisse im Vorfeld doch mal genauer anschauen, um einen kleinen Überblick zu bekommen, welcher denn am besten ist.

Wer selbst einmal erleben möchte, was ein Profikoch mit einem Pizzastein alles anfangen kann, dem kann ich einen Besuch im Restaurant Kandelaber empfehlen (Adresse: Am Fleth 53, 25348 Glückstadt / Web: restaurant-kandelaber.de). Das Kandelaber ist ein modernes Lokal mit Terrasse und hat sich auf norddeutsche Fischgerichte spezialisiert. Zusätzlich bekommt man Grillspeisen aus aller Welt, die wie nicht anders zu erwarten, teils auch auf einem Pizzastein zubereitet werden.

Die Häufigsten Fragen zum Thema Pizzastein

01. Was ist denn eigentlich der Vorteil von einem Pizzastein?

Durch die Wärmespeicherung wird der Pizzateig schön knusprig und gleichzeitig wird ihm die Feuchtigkeit entnommen, wodurch die Pizza auch nicht labbrig wird, sondern gleichmäßig knusprig. Zudem wird der Beleg schön saftig und die Pizza schmeckt damit wie beim echten Italiener. Mit diesem Geschmack kann ein Backblech ganz sicher nicht mithalten.

02. Kann man den Pizzastein auch auf dem Gasgrill anwenden?

Hierbei sollte man auf die Hinweise des Herstellers achten, da man diese Frage nicht mit Sicherheit beantworten kann. Prinzipiell sollte es schon gelingen, da man den Pizzastein ja auch auf dem Gasgrill anwenden kann, also sollte dies auch auf einem Gasherd gelingen. Sicherheitshalber sollte man sich vorher trotzdem nochmal genauer informieren.

03. Meine Pizza klebt am Pizzastein fest - Was ist die Ursache dafür?

Wenn die Pizza am Pizzastein klebt, dann ist der Grund dafür meist, dass zu wenig Mehl verwendet wurde. Je mehr Mehl verwendet wird, umso geringer ist das Risiko, das die Pizza am Pizzastein festklebt.

04. Mein Ofen lässt sich nur auf 230°C vorheizen, gelingt meine Pizza dennoch?

Wenn sich der Ofen nicht sehr hoch aufheizen lässt, dann bedeutet dies maximal, dass du etwas länger auf deine Pizza warten musst, da sie länger backen muss. An der Qualität der Pizza ändert dies jedoch nichts. Für eine bessere Qualität ist ein richtiger Pizzaofen zu empfehlen.

05. Kann man auch eine gewöhnliche Tiefkühlpizza mit dem Pizzastein aufbacken?

Bei diesem Thema gibt es verschiedene Meinungen dazu. Die einen Sagen es funktioniert, andere wiederum meinen, man solle sich selbst eine Meinung davon bilden und es ausprobieren. Ich persönlich würde meine eigen zubereitete Pizza empfehlen, da man hierbei ganz sicher weiß, dass sie funktioniert und vor allem auch schmeckt.

06. Kann ich auf dem Pizzastein auch schneiden?

Zu empfehlen ist es ganz klar nicht, da dadurch der Pizzastein beschädigt werden kann und er somit eventuell nicht mehr ganz funktionstüchtig ist. Darum also lieber die Pizza vom Pizzastein herunterheben und danach erst schneiden.

07. Welche dicke des Pizzasteins ist für mich geeignet?

Bei dieser Frage ist es wichtig, nach den eigenen Anforderungen für den Pizzastein zu gehen. Ein dünnerer Pizzastein erwärmt sich schneller und ist in kürzerer Zeit einsatzbereit. Ein dickerer Pizzastein hingegen braucht länger, um sich zu erwärmen und sich anschließend auch wieder abzukühlen. Der Vorteil hierbei ist, dass sich viele Pizzen hintereinander backen lassen, also perfekt für eine große Familie, für eine Feier oder einfach nur für den großen Hunger geeignet.

08. Ist ein Pizzastein auch für die Spülmaschine geeignet?

Empfehlenswert ist es nicht, den Pizzastein in der Spülmaschine zu reinigen. Im Grunde genommen genügt es schon, den Stein mit einem nassen Tuch abzuwischen, mehr ist nicht erforderlich, ansonsten beschädigt man nur den Stein.

Abschließendes Fazit zum Pizzastein

Vor diesem Artikel habe ich mich mit dem Thema Pizzastein kaum ausgekannt. Ich wusste nicht welche Vorteile oder Nachteile dieser Pizzastein bringt und wofür man ihn überhaupt braucht. Nun bin ich aber bestens informiert und sehr begeistert davon! Was so ein Stein nicht alles bewirken kann, um die perfekte Pizza auch bei sich zuhause anzufertigen. Ich werde mir dieses Produkt sicherlich demnächst kaufen und eine leckere, knusprige Pizza bei mir Zuhause genießen.